Loudblog erleichtert Vorstellung von Podcasts

Mit einer speziellen Software soll die Veröffentlichung von Podcasts sehr vereinfacht werden, berichtet das Fachmagazin Internet Professionell. Die Blogsoftware „Loudblog“ biete dafür eine ganze Reihe von nützlichen Applikationen. Der Student Gerrit van Aaken soll es im Rahmen seiner Diplomarbeit, eingereicht an der Fachhochschule Mainz, entwickelt haben: »Audio-Blogging und Podcasting on your PHP-Server«.

Anzeige
© Heise Events

Loudblog weist viele Ähnlichkeiten mit klassischen Weblog-Applikationen wie zum Beispiel WordPress auf. Der Unterschied: Nicht das geschriebene Wort steht im Vordergrund, sondern die Sendung. Die Textinhalte dienen nur als eine Art Bildunterschrift für den bereitgestellten Podcast. Entsprechend unterentwickelt ist die Ausgestaltung in Sachen Wysiwyg. Für die Bereitstellung des Audio-Materials gibt es drei Wege: Man kann es via Browser direkt von dem lokalen PC, auf dem es produziert wurde, hochladen, es aus einem per FTP beschickten Ordner auf dem Server übernehmen oder auf einen im Web vorhandenen Fundus zurückgreifen.