Magazin hat MS-Office 7 Beta 2 auf CD

Mit dem neuen Office 2007 verabschiedet sich Microsoft von den bisher bekannten Menüs und Symbolleisten. Stattdessen sollen beispielsweise in der Textverarbeitung Word Formatierungen direkt an der Cursor-Position möglich sein. Dies erlaubt eine neue Mini-Symbolleiste, schreibt die Computerzeitschrift PC Professionell.

Anzeige
© Heise Business Services

Das Bedienelement wird eingeblendet, wenn der User ein Wort oder einen Absatz per Doppelklick markiert. Die Schaltflächenbox liefert dann Formatierungen wie Schriftart, Stile, Absatzausrichtung oder Aufzählungen in Klickweite. Solange sich der Mauszeiger über der Mini-Symbolleiste befindet, bleibt sie sichtbar, bewegt der User die Maus an eine andere Stelle auf dem Display, verschwindet die Leiste.

Erhalten bleiben in Word 2007 dagegen die häufig verwendeten Keyboard-Shortcuts aus der Vorversion. Das Speichern etwa klappt weiterhin per [Strg] + [S], das Kursivsetzen mit [Strg] + [Umschalt] + [K].

Künftig wird es in Word auch möglich sein, Dateien als PDF zu speichern. Der Export geschieht mit dem schlichten Befehl ´Speichern unter´ im Office-Menü. PDF wird als Dateityp ausgewählt und auf Wunsch lassen sich unter Optionen weitere Einstellungen des PDF-Files wie das automatische Generieren von Lesezeichen oder so genannte PDF-Tags vornehmen.

PC Professionell-Leser können schon jetzt die deutsche Beta 2 der Office-Suite ausgiebig auf dem eigenen PC einsetzen und testen. Auf Heft-CD/DVD wird das Paket der Software mitgeliefert, die bis zum 1.2.2007 läuft.