Bulgarische KMU entsprechen künftig den EU-Standards

Gute Nachricht für KMUs mit Engagements in Bulgarien: Wie das Portal bulgaria.de meldet, werden Unternehmen mit einem Jahresumsatz von höchstens 49 Millionen Euro und unter 250 Mitarbeitern künftig als mittelständische Unternehmen kategorisiert. Das sehen die Novellen im Gesetz über die kleinen und mittelständischen Unternehmen vor, die das Parlament nach zweiter Lesung verabschiedet hat.

Anzeige

Die Definition des kleinen Unternehmens ist auch neu – es hat höchstens 10 Millionen Euro Jahresumsatz und nicht mehr als 50 Mitarbeiter. Als Mikrounternehmen gelten Firmen mit Jahresumsatz unter 2 Millionen Euro und weniger als 10 Mitarbeitern. Die neuen Normen entsprechen damit den Regeln in der EU und treten mit dem bulgarischen EU-Beitritt in Kraft. (ml) ENGLISH