EU veröffentlicht Vorschriften zu Finanzdienstleistungen

Wie die Europäische Kommission mitteilt, wurde von ihr eine öffentlich zugängliche Internet Datenbank für Finanzdienstleistungsvorschriften eingerichtet. Sie ermöglicht den vollständigen Zugang zu den nationalen Vorschriften, mit denen die EU-Finanzdienstleistungsrichtlinien umgesetzt werden. Die Datenbank besteht aus einer Sammlung von Weblinks und bietet Unternehmen und Verbrauchern die Möglichkeit, die EU-Rechtsvorschriften in den verschiedenen Mitgliedstaaten besser nutzen zu können.

Anzeige
© Heise Business Services

Die Datenbank soll den allgemeinen Umsetzungsprozess erleichtern und regulatorische Zusätze zu den Rechtsvorschriften, das sogenannte „Gold-Plating“ eindämmen. Damit wird vor allem in UK ein Vorgang bezeichnet, bei dem relativ einfache EU-Vorschriften durch die nationale Umsetzung mit Erweiterungen, umfangreichen Folgevorschriften und Zusatzbestimmungen aufgebläht werden. Zur Datenbank geht es hier. (ml) ENGLISH