Fertige CSS-Layouts gibt es von der Stange

Wer sich nicht selbst die Mühe machen will, ein CSS-Grundlayout für seine Webseiten zu entwickeln, kann auf einen reichhaltigen Fundus an fertigen Designs zurückgreifen. Im Internet gebe es eine Vielzahl fertiger Vorlagen, die sich kostenlos verwenden und individuell anpassen lassen, berichtet das Fachmagazin Internet Professionell.

Anzeige
© Heise Business Services

Auch andere Layout-Varianten sind reichlich verfügbar. Sich in diesem Fundus zu bedienen, bringt eine Menge Vorteile mit sich – ganz abgesehen von der Arbeit, die man sich so ersparen kann. So kann man sich schon vorher informieren, wie die Code-Beispiele dann in der Praxis aussehen. Außerdem lassen sich damit typische Fehler, die beim Eigenbau auftreten können, weitgehend vermeiden. Die Musterlayouts sind ferner in der Regel browserkompatibel.

Unter www.Glish.com gebe es eine kleine Auswahl an zwei-, drei- und vierspaltigen CSS-Layouts. Das Angebot sei übersichtlich und praktisch strukturiert. Unter The Layout Reservoir seien die Entwürfe ebenfalls kostenfrei. Bei Little Boxes erwartet den Besucher ein umfangreiches Design-Angebot. Es werde auf der Startseite mit kleinen Icons präsentiert, den Boxes. Ein Klick auf die gewünschte Box zeige schematisch das fertige Layout und den dazugehörigen CSS-Code.

Breit sei auch das Template-Angebot auf der Schweizer Seite Intensiv Station. Die Icons auf der Auswahlseite sollen einen ersten Eindruck der fertigen Seite liefern. Per Klick auf das jeweilige Icon gehe es zu den gewünschten CSS-Details. Allerdings müsse man sich das fertige Stylesheet aus den angezeigten Code-Fragmenten selbst zusammenbasteln (Quelle: Internet Professionell).