Großes Investitionspotenzial im Handel

Das Wirtschaftsmagazin Der Handel hat in Kooperation mit dem Softwarehersteller Lexware die Studie "Investitionspotenziale im Mittelstand" (IPM3) erstellt, um seinen Inserenten Informationen über das Investitionspotential im deutschen Mittelstand insgesamt und im Handel im Besonderen bieten zu können.

Laut dieser Studie planen 428.700 mittelständische Unternehmen in den nächsten zwei Jahren Investitionen. Die meisten (155.000) dieser Unternehmen gehören dem Handel an. Das geplante Investitionsvolumen allein dieser Branche beträgt 44,5 Mrd. Euro für die nächsten zwei Jahre und fließt in verschiedene Bereiche von der IT-Ausrüstung bis zum Fuhrpark. Rund 37 Mrd. Euro will der gesamte deutsche Mittelstand während der nächsten zwei Jahre in die Erweiterung des Fuhrparks investieren. Allein 60.000 mittelständische Händler werden 15,2 Mrd. Euro für die Anschaffung von Fahrzeugen und zusätzlich 3,5 Mrd. Euro für neue Geschäftswagen ausgeben.

Weitere Themen, die von der IPM3 abgedeckt werden sind EDV, Finanzierung, Betriebliche Altersvorsorge und Versicherungen, Internet und Telekommunikation. Der Verlag der Zeitschrift Der Handel bietet potentiellen Kunden eine individuell zusammengestellte Präsentation der Studie an. Eine 20-seitige Zusammenfassung ist per Download als kostenloses PDF erhältlich. (ml) ENGLISH

Autor: Thomas Jannot

Thomas Jannot, Jahrgang 1965, ist Gründer und Herausgeber des MittelstandsWiki, Geschäftsführender Gesellschafter der just 4 business GmbH und Autor diverser Fachbücher.