DCO-Report Februar 2017
Für Forschungs­projekte gibt es eine Erfolgsformel

Erfolg ist kein Geheimnis. Was Erfolg aus­macht, kann man sogar ziemlich präzise formu­lieren, genauer gesagt: Klaus Peter Friebe kann das. Er stand in den 70er und 80er Jahren als Verant­wort­licher für die wichtig­sten Förder­programme des Bundes zur Ent­wicklung und An­wendung der Mikro­elektronik oft genug vor der prak­tischen Frage, die Erfolgs­aussichten einzelner Projekte zu be­urteilen. Die Erfolgs­formel, die er dabei er­arbeitete, doku­mentiert der DCO-Report Februar 2017. Weiterlesen →DCO-Report Februar 2017
Für Forschungs­projekte gibt es eine Erfolgsformel“

E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B

Eine Sonder­auswertung des KfW-Mittel­stands­panels 2016 zeigt, dass im E-Commerce für den deutschen Mittel­stand noch deut­lich mehr drin wäre: 2015 wurden nur 4 % der Jahres­umsätze über Online-Vertriebs­wege erzielt (153 Milliarden Euro), wobei ganze 84 % der mittel­ständischen Unter­nehmen bisher noch gar keinen Web­vertrieb nutzen. Zuletzt hatte DHL in einer eigenen Studie ein Wachs­tum des inter­nationalen Online-Geschäfts bis 2020 auf 900 Milliarden US$ prognostiziert. Weiterlesen →E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B“

Finanzierungsbedarf
Die durchschnitt­liche Höhe einer Bürg­schaft liegt bei 246.000 Euro

Sie kann mit Fug und Recht als die unbekann­teste Bank Berlins bezeichnet werden. Damit kann Waltraud Wolf, Geschäfts­führerin der BBB Bürg­schafts­bank zu Berlin-Branden­burg gut leben. Sie weiß, dass „kein Unter­nehmer eine Bürg­schaft haben möchte“. Das sei ganz logisch, denn Unter­nehmer brauchen Cash. Sie müssen investieren, weshalb sie zu ihrer Hausbank gehen. Weiterlesen →Finanzierungsbedarf
Die durchschnitt­liche Höhe einer Bürg­schaft liegt bei 246.000 Euro“

Marktübersicht
Experton zeichnet die Telekom-Cloud-Dienste aus

Die Experton Group hat den zweiten Teil ihrer Cloud Vendor Benchmark vorgelegt, und die Deutsche Telekom bzw. T-Systems schneiden auch diesmal sehr gut ab: Die Analysten bewerten T-Systems als Top-Leader im Bereich Cloud Broker und Managed SAP HANA und zählen das Cloud-Portal zu den Top 3 im Segment Cloud Marketplaces. Weiterlesen →Marktübersicht
Experton zeichnet die Telekom-Cloud-Dienste aus“

IfM-Materialien
Start-ups fördern heißt attrak­tive Stand­orte schaffen

Wenn die Bundes­politik „Mittel­stand!“ in den Saal ruft, blicken junge Start-ups nicht einmal auf – sie fühlen sich schlicht nicht ange­sprochen. Denn die Förder­maßnahmen des Bundes sind nicht auf die neuen Ge­schäfts­modelle mit ihren eigenen Organi­sations-, Finanzie­rungs- und Arbeits­weisen zu­geschnit­ten. Nach An­sicht des In­stituts für Mittel­stands­forschung (IfM) Bonn sind daher andere Förder­maß­nahmen nötig, vorzugs­weise auf Länderebene. Weiterlesen →IfM-Materialien
Start-ups fördern heißt attrak­tive Stand­orte schaffen“

Veröffentlicht am

IT-Sicherheit
Virtualisierte Rechen­zentren fühlen sich verwundbar

In den Rechen­zentren macht sich der Trend zu Soft­ware-defined Every­thing bemerk­bar – auch auf der Sorgen­seite. Denn der­artige hybride Infra­strukturen sind sicher­heits­technisch nicht leicht in den Griff zu kriegen, das zeigt eine Studie von iSense Solution im Auftrag von Bit­defender: Viele Organisa­tionen können die Sicher­heits­anforderungen der­zeit offen­bar nicht erfüllen. Weiterlesen →IT-Sicherheit
Virtualisierte Rechen­zentren fühlen sich verwundbar“

Digitalisierungs­index Mittelstand
Industrie­unternehmen sind die Vor­reiter der Digi­talisierung

Der Mittel­stand ist in Sachen Digi­tali­sierung keines­wegs so zöger­lich, wie oft be­hauptet wird. Das belegt der aktuelle Digi­talisierungs­index Mittel­stand, den Tele­kom und tech­consult am Frei­tag vorge­stellt haben: „Die Ergeb­nisse zeigen, dass der Mittel­stand mit der Digi­tali­sierung schon deut­lich weiter ist, als viel­fach ange­nommen wird“, sagte Hagen Rick­mann, Geschäfts­führer Geschäfts­kunden der Tele­kom Deutschland. Er weiß auch, warum: Weiterlesen →Digitalisierungs­index Mittelstand
Industrie­unternehmen sind die Vor­reiter der Digi­talisierung“

Digitalisierungs­index Mittelstand
Wett­bewerbs­fähigkeit ist jetzt das wichtigste Ziel

Wir tele­fonieren mobil und arbeiten mit dem Smart­phone. Wir lagern Daten in der Cloud. Wir nutzen Soft­ware as a Service. Die digitale Revo­lution ist in vollem Gange – aber nicht über­all in dem­selben Maße. Der aktuelle Digi­talisierungs­index Mittel­stand, den die Tele­kom in Zu­sammen­arbeit mit dem Analysten­haus tech­consult erstellt hat, zeigt, dass der Digi­talisierungs­grad ab­hängig von Unter­nehmens­größe und Branche ist. Weiterlesen →Digitalisierungs­index Mittelstand
Wett­bewerbs­fähigkeit ist jetzt das wichtigste Ziel“

Rechenzentren und Infra­struktur 4/2016
Heise-Beilage vergleicht TÜV IT und Uptime Institute

Zur iX-Ausgabe 11/2016 er­scheint die Bei­lage Rechen­­zentren und Infra­­struktur 4/2016. Erster Schwer­­punkt ist dies­mal die Standort­­frage: Deutsch­­land etabliert sich zunehmend als sicherer Hafen für Daten, Data­center und Cloud-Dienste. Wie die Zerti­fizierer in dieser Branche vor­gehen, hat Ariane Rüdiger unter­sucht, die TÜV IT und die neue Konkurrenz durch das Uptime Institute vergleicht. Weiterlesen →Rechenzentren und Infra­struktur 4/2016
Heise-Beilage vergleicht TÜV IT und Uptime Institute“

Veröffentlicht am

Cloud-Sicherheit
E-Paper erscheint als Sonder­druck zur it-sa

Wozu quälen wir uns mit Pass­wörtern herum und lernen viel­stellige Zugangs­codes aus­wendig? Das fragt man sich, wenn man sieht, dass die großen Online-Dienste von Yahoo bis Drop­box ihre Kunden­daten ein­fach nicht im Griff haben. Und das sind nicht irgend­welche Daten, es sind unsere Daten. Es sind die Daten, die wir mit Groß- und Klein­schreibung, Ziffern und Sonder­zeichen müh­sam ge­schützt hatten. Dabei gibt es durch­aus Mittel und Wege, Cloud-Dienste mit Erfolg zu nutzen – und zwar sicher. Um nichts anderes geht es im jüngsten Sonder­heft „Sicher durch die Matrix“, das zur it-sa erscheint. Weiterlesen →Cloud-Sicherheit
E-Paper erscheint als Sonder­druck zur it-sa“