EuGH-Urteile und das deutsche Steuerrecht

Die Chancen und Risiken, die bereits ergangene und noch zu erwartende Urteile des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) für deutsche Firmen bergen, stehen im Mittelpunkt eines Kongresses "EuGH-Rechtsprechung und die Auswirkungen auf das deutsche Steuerrecht" des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sowie der Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern am 13. November in München. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeige

Vor allem für die Unternehmensbesteuerung habe die Rechtsprechung des EuGH eine große Bedeutung, so die Veranstalter. Die Entwicklungen hinsichtlich der Niederlassungs-, Kapitalverkehrs- und Dienstleistungsfreiheit müssten fortlaufend beobachtet und analysiert werden. Internationale und nationale Experten aus Wirtschaft, Politik und Finanzverwaltung informieren in München über die Auswirkungen der EuGH-Rechtsprechung auf das deutsche Steuerrecht und berichten von ihren praktischen Erfahrungen. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion. Dei Veranstaltung findet im Rahmen des IHK-Jahresthemas "Unternehmen Europa" (s. Logo) statt.

Das Programm, ein Einladungs-Flyer und Zusatzinformationen können von der Website der IHK für München und Oberbayern herunterlgeladen werden. (DIHK/ml) ENGLISH