Mittelstand ist vorsichtig optimistisch

Der Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) legte vergangene Woche den neuen DIHK-Mittelstandsreport vor. Nach der DIHK-Umfrage unter mehr als 20.000 mittelständischen Unternehmen beurteilen 32 Prozent der Firmen ihre Geschäftslage derzeit als "gut", weitere 51 Prozent als "befriedigend" und nur 17 Prozent als "schlecht". Großunternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten zeigten sich noch optimistischer.

Anzeige
© Heise Events

Damit sei die Stimmung im Mittelstand derzeit so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr, stellte DIHK-Chefvolkswirt Axel Nitschke fest. Diese gute Entwicklung sei einerseits der langsam anziehenden Inlandsnachfrage zu verdanken, vor allem aber Impulsen aus dem Ausland.

Bei der Beschäftigung wird es dem DIHK-Mittelstandsreport 2006 zufolge zwar erstmals seit sechs Jahren einen leichten Aufbau geben. Vor dem Hintergrund des strengen Kündigungsschutzrechtes stellten Betriebe mit mehr als zehn Beschäftigten allerdings keine neuen Mitarbeiter ein, solange sie nicht dauerhaft mit zusätzlichen Aufträgen rechnen könnten.  Der aktuelle Report steht per Download als PDF Dokument zur Verfügung. (ml) ENGLISH