Preise für Abzüge von Digitalfotos fallen

Der Preissturz gehe aber nicht zu Lasten der Qualität. Das ist das Ergebnis eines umfangreichen Vergleichs der Computerzeitschrift PC Professionell. So verlangte der Drittplatzierte im Test, Pixaco, vor einem Jahr noch für gerade mal zehn Abzüge 3,85 Euro, jetzt werden für 21 Bilder im klassischen 10×15-Format 4,74 Euro berechnet. Die Qualität überzeugte die Tester:

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Kontraste waren gut herausgearbeitet, Lichtreflexionen fielen sehr schön aus und Bilddetails waren exakt zu erkennen. Für Sparfüchse ist Aldi Foto Service die beste Anlaufstelle: Dieser Dienst unterbietet den Kampfpreis von Pixaco noch um 23 Cent.

Dass hohe Preise nicht automatisch hohe Qualität bedeuten, zeigt das Schlusslicht der Untersuchung, Altan Foto. Der mit Abstand teuerste Anbieter (10,88 Euro für 21 Fotos 10×15) liefert die schlechtesten Bilder. Die Fotos sind insgesamt viel zu dunkel, enthalten teilweise Moiré-Effekte, die Farbqualität ist nicht gut.

Testsieger wurde Onlineprint24. Das Unternehmen entwickle mit Abstand die besten Abzüge. Zugleich informiere die Online-Auftragsverfolgung den Kunden stets über den Bestellstatus. 21 Fotos (10×15) kosten bei Onlineprint24 8,20 Euro. Die Budget-Empfehlung ging an Pixaco. Der Anwender profitiere nicht nur von der übersichtlichen Webseite, sondern auch vom bedienerfreundlichen Web-Upload, so das Urteil (Quelle: PC Professionell).