Kritisches Sicherheitsupdate von Microsoft

Im Rahmen des monatlichen Patchdays gab es gestern bei Microsoft fünf Sicherheitsupdates. Eines davon wird als kritisch eingestuft.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Über die Microsoft Update-Website behebt der Softwarekonzern eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke in der Office-Komponente Microsoft Publisher. Die Lücke ermöglicht das Ausführen schadhaften Codes, der in Publisher-Dokumenten eingebettet sein kann. Nach dem Update lassen sich mit Publisher 2.0 gespeicherte Dokumente nicht mehr öffnen.

Die nächsten beiden Updates betreffen den Microsoft Message Queuing Services (MSMQ) und eine Cross-Site-Scripting-Lücke (XSS) im Indexdienst. Das MSMQ-Update wird als wichtig, das für den Index-Dienst als Mittel eingestuft. Die beiden letzten Updates sind nicht wichtig. Damit werden Fehler in der Windows Audio Komponente sowie im Zusammenspiel der Filtermechanismen beim Windows-Update behoben (Quelle: Microsoft).