BID
Mittelstand putzt Innenstädte heraus

© automatika - Fotolia.com
© automatika - Fotolia.com

Wenn die Städte pleite sind, leidet nicht nur das Straßenbild und das öffentliche Leben, sondern auch die Wirtschaft, besonders der Handel und die Gastronomie. Aus den USA kommt eine Selbsthilfebewegung, die in die Bresche springt: "Business Improvement District" oder kurz "BID". Mittelständische Unternehmen verschönern ihr lokales Umfeld auf eigene Kosten und alle profitieren: Die Bürger suchen wieder die Innenstadt auf, die Geschäfte der ansässigen Unternehmen brummen wieder, die Kosten sind schnell amortisiert.  Am noblen Neuen Wall in Hamburg hat der Immobilienbesitzer Jean Jaques de Chapeaurouge die Initiative ergriffen. Wir haben ihn besucht. Im Bild: Eröffnung des BID durch Hamburgs Ersten Bürgermeister Ole von Beust und Bausenator Dr. Michael Freytag. (Tüxen/ml)