Bundesministerin will keine GEZ-Gebühr für Internet-PCs

Die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries halte es derzeit für keine gute Idee, internetfähige PCs mit einer eigenen Gebühr zu belegen, meldet unter anderem das ITK Journal.

Bereits jetzt würden die Verbraucher für die öffentlich-rechtliche mediale Grundversorgung eine nicht gerade niedrige Gebühr bezahlen (siehe auch GEZ besteht auf Rundunkgebühren für Firmen-PCs und Umfrageergebnisse zu GEZ-Gebühren). ENGLISH

Anzeige