Bundesministerin will keine GEZ-Gebühr für Internet-PCs

Die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries halte es derzeit für keine gute Idee, internetfähige PCs mit einer eigenen Gebühr zu belegen, meldet unter anderem das ITK Journal.

Anzeige
© Heise Events

Bereits jetzt würden die Verbraucher für die öffentlich-rechtliche mediale Grundversorgung eine nicht gerade niedrige Gebühr bezahlen (siehe auch GEZ besteht auf Rundunkgebühren für Firmen-PCs und Umfrageergebnisse zu GEZ-Gebühren). ENGLISH