Exporte nach Rumänien und Bulgarien stark gestiegen

Der EU-Beitritt Rumäniens und Bulgariens steht uns im Jahr 2007 ins Haus. Deshalb rentiert es sich, einen Blick auf die Entwicklung des Exports in diese Länder zu werfen. Die vorläufigen Werte für das erste Halbjahr 2006 wurden Anfang der Woche vom Statistischen Bundesamt mitgeteilt. Danach stieg der Warenwert der Exportgüter im ersten Halbjahr um 21,0 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum auf nunmehr drei Milliarden Euro.

Anzeige

Die Importe aus Rumänien nahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25,0 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro zu. Im ersten Halbjahr 2006 betrugen die deutschen Exporte nach Bulgarien 946,1 Millionen Euro (+ 10,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Die Einfuhren aus Bulgarien sind im Vergleich zum ersten Halbjahr 2005 um 36,0 Prozent auf 646,6 Millionen Euro gestiegen.

In der Liste der wichtigsten Handelspartner Deutschlands lag Rumänien im Jahr 2005 ausfuhrseitig auf Rang 29 und einfuhrseitig auf Rang 30. Das Nachbarland Bulgarien befand sich auf Platz 46 bei den Ausfuhren und auf Platz 50 bei den Einfuhren.(na/ml) ENGLISH