Rechtliche Zusammenarbeit mit China verstärkt

Bei einem Gespräch zwischen Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und der chinesischen Justizministerin Wu Aying über rechtliche Zusammenarbeit kamen Themen zur Sprache, die das Auslandsengagement deutscher Firmen in China existentiell betreffen: neben dem Schutz des geistigen Eigentums beispielsweise Fragen des Kapitalmarktrechts, der Produkthaftung und Rechtsfragen zur Registrierung von Immobilien (Grundbuch- und Katasterfragen).

Anzeige
© Heise Events

Weitere Informationen zum Deutsch-chinesischen Rechtsstaatsdialog sowie die gemeinsam mit der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit herausgegebenen Dokumentationen zu den bisherigen Symposien und Projekten („Zweijahresprogramm 2006-2007“, „Projekte 2005“ und „Rechtsstaatsdialog – Ein Überblick“) stehen im Internet auf Abruf bereit. (BMJ/ml) ENGLISH