So funktioniert gute Öffentlichkeitsarbeit

Ein positives Bild in der Öffentlichkeit ist ein Wettbewerbsvorteil. Unternehmen müssen den Mehrwert ihrer Produkte und Dienstleistungen nicht nur durch Marketing und Werbung, sondern auch durch gute PR verdeutlichen. In dem Buch "Öffentlichkeitsarbeit" beschreibt Markus Reiter alle effektiven Kommunikationsmethoden. Zu den Instrumenten der Öffentlichkeitsarbeit gehören unter anderen die Pressemitteilung, Pressemappen, Pressekonferenz, Fachartikel, Presseevents und Pressereisen.

Anzeige

Viele Öffentlichkeitsarbeiter kennen den Alltag der Journalisten nicht. Das ist fatal, denn die Medienarbeit steht in diesem PR-Bereich an erster Stelle. Im Kapitel "Wie Journalisten ticken" gibt der Autor Tipps, wie man einen Journalisten auf sich aufmerksam macht. Denn wenn für den Redakteur nicht sofort ersichtlich ist, welchen Nachrichtenwert ihm eine Pressemitteilung bietet, landet diese sofort im Papierkorb.

Gute Mitarbeiter wollen informiert werden. Schlechte Information wirkt sich negativ auf die Stimmung im Unternehmen aus. Wie eine gute Mitarbeiterzeitung auszusehen hat, erklärt Markus Reiter im Kapitel "Mitarbeiterkommunikation".

Manchmal kommt es trotz guter PR in einem Unternehmen zu einer Krise. In Krisensituationen rächt es sich, wenn eine Firma keine funktionierende Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut hat. Das Kapitel "Kommunikation in der Krise" zeigt anhand von sieben Schritten, wie eine Kommunikationskrise bewältigt wird. Zahlreiche Tipps und Checklisten runden das sehr
verständlich geschriebene Buch ab. (hkl) ENGLISH

  • Markus Reiter, Öffentlichkeitsarbeit
  • Verlag: Redline Wirtschaft
  • Broschiert: 90 Seiten, Auflage 1: Juli 2006
  • ISBN: 3-636-01342-4, 10 Euro