Software unterstützt Unternehmens-Fusionen

Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young bringen nur rund 50 Prozent aller Unternehmenszusammenschlüsse den gewünschten Erfolg. Gründe dafür seien meist mangelnde Vorbereitung und Planung. Hier soll das Softwarepaket Haufe Unternehmens Office helfen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Spezialisten von Ernst & Young führen neben Faktoren wie etwa der Unterschätzung der Risiken einer Fusion und einem zu engen Zeitrahmen vor allem handwerkliche Fehler bei der Umsetzung auf. Letztere seien meist darin begründet, dass entsprechende Erfahrung fehle und auf den Beistand erfahrener Berater verzichtet werde.

Fundiertes rechtssicheres Praxiswissen zu Unternehmensführung und Controlling, Personalwesen, Steuern im Betrieb, Rechnungswesen, Finanzen, Marketing, Vertrieb, Recht im Betrieb, Auslandsgeschäfte, Organisation und IT soll die das Unternehmens Office liefern. Sämtliche Themengebiete seien verständlich und lösungsorientiert aufbereitet, Rechentools für Businesspläne bis zum Liquiditätsrechner gäben einen Überblick über die Finanzlage und würden sich besonders für kleine und mittlere Betriebe eignen. Praktische Arbeitshilfen sollen zu einer effektiven Unterstützung bei allen unternehmerischen Entscheidungen beitragen. So soll die Software alle wichtigen Fragen des Unternehmeralltags aktuell und zuverlässig beantworten und bei der Vorbereitung einer Fusion helfen (Quelle: Haufe).