Deutsche glauben an Überwachung ihrer E-Mails im Büro

Knapp die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer geht davon aus, dass ihre E-Mails von ihrem Chef kontrolliert werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der europäischen Jobbörse StepStone. Befragt wurden die Arbeitnehmer aber nicht nur in Deutschland. Noch überwachter (über 50%) fühlen sich Italiener, Belgier, Niederländer und Franzosen.

Anzeige

Vertrauensvolle Chefs glauben lediglich 18% der europäischen Arbeitnehmer zu haben. Hiervon sind vor allem die Norweger überzeugt. Nur ein knappes Drittel der Norweger befürchtet eine Kontrolle Ihrer Internetnutzung und E-Mails am Arbeitsplatz.

„Durch stichprobenartige Kontrollen kann verhindert werden, dass die private Nutzung des Internets am Arbeitsplatz ausufert. Grundsätzlich sind jedoch motivierende Maßnahmen und die Stärkung der Eigenverantwortung von Mitarbeitern erfolgversprechender als der Aufbau eines Kontrollnetzes. Wenn die Unternehmensführung bei ihren Mitarbeitern auf Vertrauen und eigenverantwortliches Arbeiten setzt, bewirkt das Leistungsbereitschaft und Identifikation mit den Unternehmenszielen auf Seiten der Mitarbeiter“, kommentiert Frank Hensgens, Director Sales and Marketing der StepStone Deutschland AG, die Ergebnisse.

Weitere Einzelergebnisse der Umfrage können im Internet nachgelesen werden. (StepStone/ml)