Programm für einfache Überschuss-Rechnung

Ab dem Geschäftsjahr 2007 können mehr Unternehmen als zuvor die Einnahmen-Überschuss-Rechnung nutzen. Die Umsatzgrenze wurde von 350.000 auf 500.000 Euro angehoben. Buhl Data will mit seinem neuen Programm WISO EÜR & Kasse 2007 Buhl einen besonders einfachen Weg bieten, um das EÜR-Verfahren zu nutzen.

Anzeige
© Heise Business Services

Freiberufler und Selbstständige, die im Geschäftsjahr 2007 weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, können auf die doppelte Buchführung inklusive Bilanz verzichten und stattdessen die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) nutzen. Mit dem vereinfachten Verfahren fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständler profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung.

So unkompliziert die Einnahmen-Überschuss-Rechnung im direkten Vergleich zur ordnungsmäßigen Buchführung und Bilanz auch sei, gäbe es auch hier einiges zu beachten. So genüge es seit 2005 nicht mehr, Erträge und Aufwendungen formlos gegenüberzustellen, um den Gewinn zu ermitteln. Stattdessen muss das Steuerformular EÜR ausgefüllt werden – bei insgesamt vier Seiten lupenreinem Amtsdeutsch keine Aufgabe, um die man sich reißen würde. Einfacher und schneller soll es mit WISO EÜR & Kasse 2007 gehen. Das Programm ermittelt nicht nur den Gewinn korrekt nach dem Zufluss- und Abflussprinzip, sondern befülle die amtlichen Formulare automatisch mit den im Jahresverlauf erfassten Daten. Per ELSTER-Übertragung gelangen die Daten anschließend direkt online zum Finanzamt. Auch die monatliche Umsatzsteuervoranmeldung soll sich schnell und unkompliziert erledigen lassen.

WISO EÜR & Kasse 2007 ist ab sofort im Fach- und Buchhandel sowie direkt bei Buhl Data für 29,95 Euro erhältlich (Quelle: Buhl Data/rgn).