Business-PC hilft beim Energiesparen

Die Acer Computer GmbH hat die zwei Business-PCs AcerPower 1000 und AcerPower 2000 angekündigt, die durch Verwendung stromsparender Komponenten zu einer Betriebskostensenkung beitragen sollen.

Anzeige
© Heise Business Services

Die kompakten Mini-Professional-Desktop-PCs AcerPower 1000 und AcerPower 2000 sollen umfassende Management-Software unter anderem aus dem Notebook-Bereich enthalten. Die reduzierte Geräuschentwicklung von 20 dB im Leerlauf unterstütze eine komfortable Arbeitsumgebung. Mit Abmessungen von 25 x 20 x 6 Zentimetern seien die PCs kleiner als ein DIN-A4-Blatt und somit platzsparend. Der AcerPower 1000 unterstütze Prozessoren des Typs AMD Athlon 64 X2, Athlon 64 und Sempron und sei mit einem Chipsatz Nvidia nForce 430 MCP mit integrierter HD-Grafik ausgestattet. Die Kapazität der S-ATA-Festplattenlaufwerke betrage bis zu 400 GByte, der Systemspeicher könne bis auf zwei GByte erweitert werden. Der AcerPower 2000 unterstütze Prozessoren des Typs Intel Dual Core, Intel Pentium 4 und Intel Celeron D.

Beide PC-Varianten sollen über vorinstallierte Dienstprogramme wie eData Security Management, eLock Management, Acer LANScope sowie einen Manipulationsalarm verfügen. Die Carry-in-Garantiezeit betrage zwölf Monate. Die Business-PCs sollen ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 549 Euro brutto inklusive Umsatzsteuer (AcerPower 1000) beziehungsweise ab 579 Euro brutto (AcerPower 2000) erhältlich sein (Quelle: Acer Computer GmbH/OSC).