Drei von vier Haushalten nutzen bereits einen Computer

Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute in Berlin bekannt gab, hatten im Jahr 2006 erstmals mehr als drei von vier deutschen Haushalten einen PC. Damit schiebt sich Deutschland auf den vierten Platz im Ranking der EU-Staaten (siehe Grafik).

Anzeige
© Heise Business Services

Aus den Zahlenwerken der europäischen Statistikbehörde Eurostat geht hervor, dass im vergangenen Jahr Dänemark mit 85% den höchsten Anteil privater Haushalte mit Computer aufweisen konnte. Schweden (82%), Niederlande (80%), Deutschland (77%) und Luxemburg (77%) belegten die Plätze zwei bis fünf. Der EU-Durchschnitt lag bei 62%. In Griechenland und Tschechien besaß 2006 erst jeder dritte Haushalt einen PC.

Die Lieblingsbeschäftigung am Computer bleibt das Einkaufen. Bei einer Umfrage im Auftrag des BITKOM gaben 61% der deutschen PC-Nutzer an, dass sie mit ihrem Computer shoppen. Auf dem zweiten Platz landeten Reisebuchungen und Musikhören (jeweils rund 44%). Mit dem Internetfernsehen wird in den kommenden Jahren laut BITKOM ein weiteres Zugpferd hinzukommen. Derzeit verfüge schon jeder dritte Haushalt in Deutschland über einen geeigneten Breitbandanschluss. (BITKOM/ml) ENGLISH