DSL-Telefonie in Mobilfunknetze soll billiger werden

Wie die T-Online International AG mitteilt, werden Internet-Telefonate ins deutsche Mobilfunknetz sowie in die Nachbarländer durch Zubuchoptionen günstiger.

Anzeige
© Heise Business Services

Bei Nutzung der neuen Tarifoption T-Online DSL Telefonie sollen die Gesprächskosten für VoIP-Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze von T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 um fast 30 Prozent billiger werden und betragen dann 14,9 Cent pro Minute. Mit der Tarifoption ist ein monatlicher Mindestumsatz von 4 Euro verbunden. Eine Buchung soll für DSL-Telefonie-Kunden von T-Online unter www.t-online.de/dsl-telefonie möglich sein.

Mit der Tarifoption DSL Telefonie CountryFlat sei kostenloses Telefonieren über DSL mit Festnetz-Teilnehmern aus den neun deutschen Nachbarstaaten möglich. Die Zusatzoption soll für 3,95 Euro monatlich erhältlich sein und setze eine DSL-Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz für 9,95 Euro monatlich voraus. Für die beiden Zubuchoptionen soll es keine Mindestvertragslaufzeit geben, die Kündigungsfrist betrage jeweils sechs Werktage. Eine Bereitstellungsgebühr soll nicht anfallen (Quelle: T-Online International AG/OSC).