Sicherheitspakete passend zur Unternehmensgröße

Die Versatel Holding GmbH bietet ab sofort ein abgestuftes Sicherheitskonzept zum Schutz der IP-basierten Netzwerke vor Bedrohungen aus dem Internet.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Managed Security-Lösung VT security [ firewall plus ] erfordere keine Investitionen in eine eigene Hard- oder Software und sorge mit einem monatlichen Festpreis für Kostentransparenz. Sicherheitsupdates würden automatisch zur Verfügung gestellt. Dadurch könne das kundeneigene Netzwerk vor Schadprogrammen und Angriffen aus dem Internet geschützt werden. Das Paket enthalte das Firewall-Produkt VT security [ firewall plus ] sowie ein Gateway zum Aufbau eines sicheren Virtual Private Networks (VPN). Dies ermögliche den geschützten Remote-Zugriff auf das Firmennetzwerk.

Abhängig von der Unternehmensgröße sei die Lösung in drei Abstufungen verfügbar, für Unternehmen mit bis zu zehn, bis zu 50 und bis zu 250 Mitarbeitern. Optional sollen die Zusatzmodule E-Mail-Security, Web-Security und ein VPN Secure Client erhältlich sein. Nach eigenen Angaben betreute der Anbieter Ende des 2. Quartals 2006 über 600.000 Privat- und Geschäftskunden (Quelle: Versatel Holding GmbH/OSC).