Außenhandel 2006 zum Vorjahr kräftig gestiegen

Der deutsche Im- und Export ist im Jahr 2006 kräftig gestiegen. Die Einfuhren wuchsen gegenüber 2005 um 16,5% auf 731,7 Milliarden Euro und die Ausfuhren um 13,7% auf 893,6 Milliarden Euro. Die Außenhandelsbilanz schloss im Jahr 2006 mit einem Überschuss von 161,9 Milliarden Euro ab (2005: 158,2 Milliarden Euro).Das teilte heute das Statistische Bundesamt als vorläufiges Ergebnis mit.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Unter Berücksichtigung der Salden für Ergänzungen zum Außenhandel (- 19,8 Milliarden Euro), Dienstleistungen (- 24,4 Milliarden Euro), Erwerbs- und Vermögenseinkommen (+ 9,8 Milliarden Euro) sowie laufende Übertragungen (- 26,5 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Jahr 2006 mit einem Überschuss von 100,9 Milliarden Euro ab. Im Jahr 2005 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 90,3 Milliarden Euro ausgewiesen.

Im Monat Dezember 2006 wurden von Deutschland Waren im Wert von 73,5 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 62,6 Milliarden Euro eingeführt. Die deutschen Ausfuhren waren damit im Dezember 2006 um 10,3% und die Einfuhren um 8,5% höher als im Dezember 2005.

Im Vormonatsvergleich war die Entwicklung von Aus- und Einfuhren kalender- und saisonbereinigt gegenläufig. Während die Ausfuhren gegenüber November 2006 um 2,0% abnahmen, stiegen die Einfuhren um 5,0% an.

Genauere Zahlen und Zahlen zu einzelnen Branchen können beim Statistische Bundesamt nachgefragt werden. (na/ml)ENGLISH