Mobile E-Mails konkurrieren mit SMS

Pünktlich zur CeBIT 2007 soll mit Message der erste deutsche E-Mail-Push-Dienst mit Geräte- und Netzfreiheit an den Start gehen, der genauso schnell wie SMS, aber deutlich günstiger wäre.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Im Gegensatz zu Blackberry habe Message drei Vorteile. Der Dienst funktioniere mit fast allen PDAs und Smartphones, unterstütze alle deutsche Mobilfunknetze und entspreche der Daten- und Rechtssicherheit der Bundesrepublik Deutschland, so die Information der Ligado Message Communications GmbH. Lauffähig sei der Service unter den Betriebssystemen Windows Mobile, Symbian, Palm und UIQ. Der gesamte Datenverkehr werde verschlüsselt. Message biete zudem Komplettlösungen für Unified Messaging an, die Telefonie, E-Mail, Fax, Video und den mobilen Datenaustausch mit Anwendungssoftware wie SAP oder Oracle unterstützen sollen.

Im Vergleich zu einer SMS sei der E-Mail-Push-Dienst Message genauso schnell, würde jedoch rund 1000 Mal weniger kosten als eine Standard-SMS. Besonders große E-Mail-Nachrichten könnten entsprechend einer individuellen Einstellung zurückgehalten werden, um das Funknetz nicht zu verstopfen. Der Service soll ab 1,99 Euro monatlich verfügbar sein. Die Anmeldung sei ab der CeBIT unter www.message.de möglich (Quelle: Ligado Message Communications GmbH/OSC).