VoIP mit lokaler Rufnummer kombiniert

Die Strato AG bietet in Verbindung mit einem DSL-Anschluss bis zu drei echte Ortsnetzrufnummern für die Internet-Telefonie für jeden deutschen Vorwahlbereich.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Von den lokalen Rufnummern profitieren insbesondere die Gesprächspartner der Strato-Kunden, die diese dadurch kostengünstig erreichen können. Anders als bei verschiedenen Wettbewerbsangeboten könne der VoIP-Teilnehmer über eine gewöhnliche Rufnummer anstelle einer kostspieligen 0180-Rufnummer angerufen werden, so Strato. Mehr als 70 Prozent der Strato DSL-Kunden würden bereits den VoIP-Dienst iPhone nutzen. Die Gespräche sollen über das Glasfasernetz von freenet.de abgewickelt werden. Das auf VoIP optimierte Netz sorge für eine bessere Sprachqualität. iPhone werde als Inklusivleistung zu Strato DSL angeboten.

Wer bereits einen DSL-Anschluss eines anderen Providers habe, könne das providerunabhängige VoIP-Produkt „iPhone Basic“ nutzen. Dies soll besonders für die Kunden interessant sein, die keine Call-by-Call-Dienste nutzen könnten. iPhone Basic soll ohne Grundgebühr, Mindestumsatz oder MIndestvertragslaufzeit verfügbar sein. Nuzter von iPhone könnten untereinander kostenlos telefonieren, darunter auch in das Netz der freenet.de AG. Nähere Informationen über die DSL-Telefonie sollen unter www.strato.de/dsl/dsl-telefonie/dsl_telefonie.html verfügbar sein (Quelle: STRATO AG/OSC).