Arbeitgeberpreis für Bildung ausgeschrieben

Auch dieses Jahr ist wieder der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung ausgeschrieben. Gesucht und ausgezeichnet werden Konzepte zur Entwicklung ökonomischer Kenntnisse und unternehmerischer Persönlichkeitsmerkmale von Schülern, Studierenden und Auszubildenden. Zu gewinnen gibt es Preisgelder von jeweils 10.000 Euro. Initiatoren sind die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und die Deutsche Bahn AG.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Schulen, Hochschulen, Berufsschulen, Betriebe und vorschulische Einrichtungen sind aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Das Thema lautet: „Entrepreneurship als Bildungsaufgabe: Unternehmerisches Denken und Handeln stärken.“

Ausgezeichnet werden die besten Initiativen, die die ökonomischen Kenntnisse und unternehmerischen Kompetenzen von Schülern, Studierenden und Auszubildenden entwickeln und den jungen Menschen damit ihren beruflichen Weg in verantwortungsvolle und innovative Tätigkeiten bzw. in die Selbstständigkeit ebnen.

In diesem Jahr wird erneut ein Sonderpreis für vorschulische Einrichtungen vergeben. Gesucht wird das überzeugendste Konzept, das nachhaltig Schlüsselkompetenzen der Vorschulkinder fördert, das die Grundlagen für die Herausbildung unternehmerischer Kompetenzen legt. Wie in den Vorjahren wird für jede ausgezeichnete Initiative ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt.

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juni 2007 (Poststempel). Ausschreibungstext und Bewerbungsunterlagen sind im Internet abrufbar. Die Preisverleihung wird im Rahmen des Deutschen Arbeitgebertags am 30. Oktober 2007 in Berlin stattfinden. (na/ml)