Business-Notebooks für sicheres mobiles Arbeiten

Die Hewlett-Packard GmbH hat für Mai 2007 zwei Business-Notebooks angekündigt, die eine hohe Sicherheit bei der mobilen Arbeit gewährleisten sollen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die HP Compaq Business-Notebook-PCs 6715s und 6715b sollen neben AMD-Prozessoren die so genannten HP Professional Innovations enthalten. Anwender erhalten dadurch laut HP im Fall des 6715s ein Basispaket mit dem HP ProtectTools Security Manager und dem HP Wireless Assistent zur einfachen Verwaltung der drahtlosen Kommunikationstechnologien. Der HP DriveGuard schütze das Notebook bei Stößen und Vibrationen vor dem Risiko des Datenverlustes. Der 6715b verfüge zusätzlich über eine Festplattenverschlüsselung, einen Fingerabdrucksensor, Client-Management-Software und HP QuickLook für einen schnellen Zugriff auf E-Mails, Kalender und weitere Anwendungen. Bestimmte Modelle des 6715b verfügen nach Angaben des Anbieters über ein Display mit begrenztem Blickwinkel, so dass die Daten auf dem Display nicht von der Seite eingesehen werden könnten.

Die Akkulaufzeit betrage über vier Stunden und könne durch ein optionales Reiseakku verdoppelt werden. Damit der Anwender die neuen Business-Notebooks im Büro optimal nutzen könne, sei eine Docking-Station optional erhältlich. Die 2,7 Kilogramm schweren Notebooks verfügen laut HP über WLAN und optional Bluetooth. HP gewähre zwölf Monate Garantie mit Abhol- und Lieferservice auf die HP Compaq-Business-Notebook PCs 6715s und 6715b. Diese könne über die optionalen HP Care Pack Services je nach Bedarf erweitert werden. Die 15,4-Zoll-Notebooks sollen mit Windows Vista oder Windows XP Professional erhältlich sein. Der HP Compaq 6715s Notebook-PC soll zu einem Preis ab 649 Euro brutto und der 6715b ab 999 Euro brutto inklusive Umsatzsteuer ab Mai im Fachhandel erhältlich sein (Quelle: Hewlett-Packard GmbH/OSC).