Cross Media Publishing für Open Source-CMS präsentiert

Im Rahmen einer Live-Demo präsentiert das TYPO3partner Netzwerk e. V. die Produktion von Druckerzeugnissen auf Basis von Inhalten, die mit dem Open Source-CMS TYPO3 für das Internet erzeugt wurden.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die TYPO3partner zeigen nach eigener Aussage die erste Cross Media Publishing-Lösung für TYPO3. Während das Web Content Management mit TYPO3 erfolgt, soll das CMP3 genannte System die entsprechenden Inhalte medienneutral für verschiedene Verwendungen im Druck oder bei der Ausgabe in Offline-Medien bereit stellen können. Die bereinigten XML-Daten würden für die weitere Nutzung angereichert, so dass nach einer Transformationsstufe entsprechend angepasste XML-Formate für Design-Applikationen oder für den Renderingserver im Fall der Druckausgabe zur Verfügung stünden. Das Ausgabelayout werde mit Gestaltungsvorlagen definiert, die unabhängig von den Inhalten abgelegt würden. CMP3 könne eine unter anderem eine Medienverwaltung und die Einbindung eines eigenen Renderingservers inklusive Caching und Job Queues vorweisen.

Das seit 2005 gemeinschaftlich durch die TYPO3partner entwickelte System habe sich bereits in der Praxis bewähren können. Die TYPO3partner nennen als Beispiel einen Zeitschriftenverlag, der mit dem Cross Media Publishing System seine Online- und Offline-Kommunikation im Anzeigenbereich verknüpfen konnte. Für einen Anwender bedeute diese Verknüpfung Zeit- und Kostenersparnis sowie eine genaue Steuerung der Kundenansprache. Die TYPO3partner sind nach eigenen Angaben eine Allianz der führenden deutschen TYPO3-Dienstleister mit mehr als 40 Experten an neun Standorten in Deutschland (Quelle: TYPO3partner.net/OSC).