Entwicklung des Großhandelsumsatzes gespalten

Laut Statistischem Bundesamt steigerte der Großhandel seine Umsätze im Vergleich zum Januar 2006 zwar nominal um +7,0% und real um +5,0%. Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2006 ging der Umsatz jedoch nominal um -2,2% und real um -2,5% zurück. Noch sind das aber vorläufige Zahlen.

Anzeige
© Heise Business Services

Nach Branchen gegliedert stellt sich die Lage so dar: Fünf der sechs Großhandelsbranchen erzielten im Januar 2007 sowohl nominal als auch real höhere Umsätze als im Januar 2006: Den größten realen Umsatzzuwachs wies mit +11,7% der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör auf (nominal +7,8%), gefolgt vom sonstigen Großhandel ohne ausgeprägten Schwerpunkt mit +7,0% (nominal +10,8%) und dem Großhandel mit nichtlandwirtschaftlichen Halbwaren, Altmaterialien und Reststoffen mit +5,2% (nominal +9,0%). Reale Umsatzeinbußen musste nur der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren (real –4,0%, nominal +10,6%) hinnehmen. (na/ml)