Erfolg mit eigener Internet-Domain steigern

Eine von Microsoft Deutschland beim Marktforschungsinstitut TechConsult in Auftrag gegebene Studie spricht für die eigene Internet-Domain, da diese für Aufmerksamkeit und mehr Umsatz sorgen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Internet-Präsenz mit einer eigenen Website sei für viele Unternehmen inzwischen Standard. Eine große Bedeutung käme aber dem Domainnamen zu, der möglicht gut und einprägsam gewählt sein sollte. Rund 69 Prozent der Kleinunternehmen hätten bereits eine eigene Domain, 97 Prozent seien mit ihrem Domainnamen sehr zufrieden. 89 Prozent aller befragten Unternehmen würden eine de-Domain verwenden. 30 Prozent der Befragten gaben an, eine eigene Domain gegenwärtig als nicht relevant anzusehen, oder sie planten gerade die Einrichtung eines Webauftritts. 28 Prozent hielten eine eigene Domain für sehr wichtig, 38 Prozent immer noch für wichtig. Für die kleinen Unternehmen sei die Domain bedeutsam für das Firmenimage und die Kundenbindung.

Die neue Endung .eu habe sich bisher bei kleinen Unternehmen nicht durchsetzen können. Nur ein Prozent aller Befragten soll diese Endung als Teil der Firmen-Internet-Adresse angegeben haben. Die Umfrage sei im Rahmen der Panelstudie „Microsoft Trendbarometer für kleine Unternehmen“ erhoben worden. Die Studie basiere auf 600 Interviews, die TechConsult quartalsweise mit Geschäftsführern kleiner Unternehmen und Organisationen führe. Dabei würden besonders die Branchen Industrie, Dienstleistungen, Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe, Energie- und Wasserversorgung sowie Telekommunikation berücksichtigt. Die Ergebnisse der Studie könnten auf der Website www.kleineUnternehmen.de abgerufen werden (Quelle: Microsoft Deutschland GmbH/OSC).