Firewall für Smartphones angekündigt

Mit Trend Micro Mobile Security 3.0 stellt die TREND MICRO Deutschland GmbH eine Sicherheitslösung für Nokia Smartphones vor, die durch Firewall- und Intrusion-Detection-Technologie vor Hackern und Datendiebstahl schützen können soll.

Anzeige

Ab April 2007 sollen mit der Lösung Trend Micro Mobile Security 3.0 weiterentwickelte Sicherheitsfunktionen für Symbian-S60-basierte Geräte wie die Nokia E-Series mit Nokia E61i, Nokia E65 und Nokia E90 Communicator zur Verfügung stehen. Neben der Abwehr von Hackern und Eindringlingen biete die neue Version erweiterten Schutz vor Malicious Codes für mobile Endgeräte. Zudem verhindere die Sicherheitslösung auf dem mobilen Gerät eine Ausbreitung von Infektionen über das Mobilfunknetz, Bluetooth oder WiFi. Der Schutz von mobilen Mitarbeitern und den Mitarbeitern im Unternehmen vor Ort wäre dadurch gleichgestellt.

Während die bisherigen Attacken als Proof-of-Concept-Angriffe sich kaum verbreiten konnten und nur eine geringe Anzahl von Zielgeräten betrafen, sollen nach Überzeugung von Bob Egan, Chief Analyst bei der Tower Group, in Zukunft bevorzugt Betrügereien und Identitätsdiebstahl im Zusammenhang mit Smartphones auftreten. Schnellere Download-Geschwindigkeiten, neue Applikationen, Web-Zugriff und Push-E-Mail für mobile Geräte könnten nach Ansicht der TREND MICRO Deutschland GmbH zu einem erhöhten Bedrohungsszenario bei Smartphones führen. Das Interface von Trend Micro Mobile Security 3.0 ermögliche eine hohe Sicherheit und begrenze die Belastungen für Anwender und Geräte. Unternehmen könnten Trend Micro Mobile Security 3.0 über bestehende Applikationen für das Device Management verteilen und aktualisieren. Während die Version für Symbian-S60-basierte Geräte in Kürze erscheinen werde, soll Trend Micro Mobile Security 3.0 für Windows Mobile 5.0 bereits seit November 2006 verfügbar sein (Quelle: TREND MICRO Deutschland GmbH/OSC).