PC-Systeme mit MS-Office-Testlizenz angekündigt

Die Microsoft Deutschland GmbH hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern die Möglichkeit geschaffen, mit dem Erwerb eines neuen Computers das neue 2007 Microsoft Office zu testen und auf Wunsch eine Lizenz zu erwerben.

Anzeige

Die so genannten Office Ready PCs sollen unter anderem von Acer, Dell, Lenovo, HP und Medion stammen und eine 60-Tage-Testversion von Office Professional 2007 enthalten. Somit müsse die Testversion von Microsoft Office Basic 2007, Microsoft Office Small Business 2007 oder Microsoft Office Professional 2007 nicht mehr separat heruntergeladen oder auf CD angefordert werden. Nach Ablauf der Testphase könne der Anwender entscheiden, ob er die Software erwerben, in reduziertem Umfang weiter nutzen oder deinstallieren will. Das vorinstallierte Office-Image werde erst dann lizenziert, wenn der Anwender einen gültigen Produktschlüssel erwerbe. Der Test der neuen Funktionen von MS Office 2007 könne in vollem Umfang stattfinden.

Zu den Neuerungen, die in dem Test ausprobiert werden könnten, sollen die Bedienoberfläche Microsoft Office Fluent und das neue Dateiformat von MS Office 2007 gehören. Der Bereich Information Worker biete mit dem 2007-Microsoft-Office-System eine Produktivitäts-, Informations- und Kommunikations-Plattform. Anwender könnten damit Dokumente anlegen, Aufgaben managen und mit anderen Nutzern im Büro und über unterschiedliche Standorte weltweit zusammenarbeiten. Nach Ablauf der Testphase sei der Funktionsumfang reduziert, wenn keine Lizenz erworben werde. Weiterhin möglich sei das Lesen und Drucken der bereits mit der Testversion erstellten Office-Dokumente. Nicht mehr möglich wäre jedoch das Bearbeiten oder Erstellen neuer Dokumente. Auf Wunsch könne die vorinstallierte Software vollständig deinstalliert werden. In Deutschland seien an dem Vertriebsprogramm mehr als 2500 Partner beteiligt. Zu den Partnern im Office-Ready-Programm sollen auch OEMs und System Builder wie Maxdata, Packard-Bell, Sony, T-Systems und Wortmann gehören (Quelle: Microsoft Deutschland GmbH/OSC).