Kostenfreie Vor-Ort-Beratung für den Mittelstand

Die Landesinitiative secure-it.nrw soll eine kostenfreie Vor-Ort-Beratung für den Mittelstand anbieten, bei der eine Basisprüfung der IT-Sicherheit stattfinde.

Anzeige

Um sich gezielter gegen IT-Risiken wie Datenverlust, Systemausfall und Angriffe von außen schützen zu können, sei eine Analyse der Bereiche im Unternehmen notwendig um festzustellen, wo mehr Sicherheit in der IT erforderlich oder wünschenswert sei. Die kostenlose Basisprüfung IT-Sicherheit von der durch das NRW-Innovationsministerium geförderten Landesinitiative secure-it.nrw liefere als Ergebnis eine Einstufung des jeweiligen Sicherheitsniveaus. Die Landesinitiative führe eine Beraterliste, aus der die Unternehmen einen Experten auswählen könnten. Auf Wunsch könnte die zuständige Agentur der Landesinitiative einen Vorschlag machen.

Ein standardisierter Fragebogen mit 130 Fragen würde bei der Überprüfung gemeinsam mit dem IT-Verantwortlichen des Unternehmens durchgearbeitet. Prüfbereiche seien Infrastruktur, IT-Systeme, Netze, IT-Anwendungen und übergreifende Aspekte. Grundlage des Fragenkatalogs sei der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik erstellte BSI-Grundschutz. Die Basisprüfung soll etwa drei bis vier Stunden dauern und eine verständliche Auswertung liefern. Ein Ersatz für ein Audit oder eine Zertifizierung sei die Prüfung jedoch nicht (Quelle: Landesinitiative secure-it.nrw/OSC).