Umweltschutz, vom Kostenfaktor zum Wettbewerbsvorteil

Umweltschutz muss bezahlbar und technisch machbar sein. Teile der politischen Linken und die Grünen haben in der Vergangenheit zum Teil utopische, teilweise sogar ökologisch unsinnige Forderungen gestellt. Aber gleichzeitig ist ihr Erfolg in der Gesellschaft auch ein Zeichen für die wachsende Bereitschaft der Menschen in den Industrieländern, sich eine gesunde Umwelt etwas kosten zu lassen.

Anzeige
© Heise Business Services

Jenseits von politischen Ideologien bedeutet Unternehmertum aber, auf Bedürfnisse der Gesellschaft zu reagieren. Was anfangs nur ein Kostenfaktor war, wird immer mehr zum Wettbewerbsvorteil. Gewinner sind in diesem Markt sowohl die Unternehmen als auch die Konsumenten.

Voraussetzung ist allerdings ein modernes Umweltmanagement, das Aufwand und Kosten mit Wirkung und Einnahmen in Einklang bringt. Der Beitrag „Umweltschutz – Modernes Umweltmanagement bringt frische Luft ins Unternehmen“ im Unternehmerportal MittelstandsWiki beschreibt Chancen und Möglichkeiten, aber auch Anlaufstellen und Informationsangebote für Unternehmer, die vom Trend zur gesunden Umwelt profitieren möchten. (ml)