Zeiterfassung für den Außendienst vereinfachen

Außendienstmitarbeiter sollen mit B-Net mobile HR von der Kaba GmbH ihre Zeit- und Leistungserfassung unterwegs mit einem mobilen Endgerät erledigen können.

Anzeige
© Heise Business Services

Für viele Mitarbeiter im Außendienst ist ein Buchen von Kommen und Gehen oder von Abwesenheiten wie Dienstweg oder Arztweg genauso wenig möglich wie eine Abfrage des Resturlaubs oder Zeitkontos. Diese Funktionen stehen in der Regel nur an den stationären Zeiterfassungsterminals im Betrieb zur Verfügung. Mit der Lösung B-Net mobile HR der Kaba GmbH sollen diese Mitarbeiter zukünftig die entsprechenden Buchungen und Abfragen von jedem Ort aus durchführen können. Die Leistungs- und Zeiterfassung soll mit einem Handy, Blackberry oder PDA möglich sein. Eine Kompatibilität mit den lokalen Zeiterfassungssystemen des Anbieters Kaba soll gewährleistet sein.

Steht kein Mobilfunknetz zur Verfügung, können die Buchungen trotzdem durchgeführt werden, so Kaba. Sobald ein Netzzugang vorhanden sei, würden die Buchungsdaten übertragen. Die Vorteile der Lösungen seien Schnelligkeit, Transparenz, Zeitersparnis und Kostensenkung. Zudem mache die Echtzeitbuchung eine tagesaktuelle Auswertung möglich. Manuelle Nachträge könnten entfallen. Mit B-Net mobile AC bietet die Kaba GmbH zudem eine mobile Variante der Zutrittskontrolle an. Kommen die Mitarbeiter mit einem Bus auf das Firmengelände oder findet ein Event mit vielen Besuchern statt, könne die Zutrittsberechtigung neben einer PIN-Eingabe über einen Legic-Leser und Barcodescanner erfolgen, um eine schnelle Kontrolle zu ermöglichen. Nähere Informationen sollen unter www.kaba.de/DE/SP/b-net_mobile.html bereitstehen (Quelle: Kaba GmbH/OSC).