Abteilungen in virtuell getrennten Netzwerken abbilden

Die NETGEAR Deutschland GmbH bietet ab Ende April 2007 mit GS108T den weltweit kleinsten verwaltbaren Gigabit Smart Switch, mit dem sich unter anderem Virtual Local Area Networks (VLANs) für getrennte Netzwerke von Abteilungen umsetzen lassen sollen.

Anzeige

Der Gigabit Smart Switch GS108T soll mit seinen Abmessungen von rund 2,6 x 23,6 x 10,1 Zentimetern und der geringen Geräuschentwicklung durch die Aussparung eines Lüfters für den Einsatz am Schreibtisch geeignet sein. Der Gigabit-Switch mit acht Ports zeichne sich durch die einfache Administrierbarkeit von bis zu 8000 MAC-Adressen und den hohen Durchsatz von 16 GByte/s (Full-Duplex-Bandbreite) aus. Zudem stelle der Smart Switch Quality of Service (QoS) für Datenstrom-Priorisierung zur Verfügung, was unter anderem bei VoIP und Videokonferenzen von Bedeutung sei.

Jeder Gigabit-Port könne über ein Web-Interface verwaltet werden, um Funktionen wie VLAN, Enhanced QoS, Rapid Spanning Tree, IGMP Snooping, Port Trunking oder Überwachung der Switch-Performance bereitstellen zu können. Für die Sicherheit im Netzwerk biete der GS108T 802.1x Authentifizierung sowie MAC-basierte Portsicherheit. Der GS108T soll ab Ende April für 159 Euro brutto inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein (Quelle: NETGEAR Deutschland GmbH/OSC).