Benutzerfreundlichkeit der Online-Präsenz prüfen

Der Click Monitor der ECONDA GmbH soll das Klickverhalten von Websitebesuchern visualisieren können und dadurch bei der Optimierung der Webseiten helfen.

Anzeige
© just 4 business

Die Usability-Optimierung von Webpräsenzen und E-Businessmodellen kann durch den Click Monitor deutlich vereinfacht werden, so die ECONDA GmbH. Dazu werde der Click Monitor im Web aufgerufen und die zu prüfende Webseite hineingeladen. Drei verschiedene Visualisierungen stünden dabei zur Auswahl. Eine Heatmap zeige das Klickverhalten in Form einer Warm-Kalt-Darstellung. Dadurch könne geprüft werden, ob Besucher die Elemente einer Webseite leicht erkennen könnten. Bei der Clickmap sollen die Klicks der Besucher als Punktewolke erscheinen. Mit der Hovermap würden die konkreten Klickzahlen inklusive der Zeitspanne bis zum jeweiligen Klick aufgelistet.

Damit würde ersichtlich, welche Webseitenelemente Besucher anklicken und warum Interessenten Prozesse abbrechen. Online-Shops könnten danach ihre Bestellprozesse entsprechend überarbeiten. Der ECONDA Click Monitor werde als separate Lösung vertrieben, die einfach bedienbar sei und sich in wenigen Minuten integrieren lasse. Laut Martin Heink, technischer Geschäftsführer von ECONDA, soll mit dem Click Monitor eine Usability-Verbesserung auch ohne Fachkenntnisse möglich werden (Quelle: ECONDA GmbH/OSC).