Externe Speichermedien sicher verschlüsseln

Die SecurStar GmbH bietet mit DriveCrypt eine Lösung zur automatischen Ver- und Entschlüsselung externer Speichermedien, auf denen zunehmend vertrauliche Unternehmensdaten gespeichert würden.

Anzeige
© Heise Events

Die SecurStar Management Konsole erlaube in Verbindung mit der Verschlüsselungslösung DriveCrypt Plus Pack die einfache Verwaltung von Netzwerken sowie die Absicherung von Notebooks und Computern. Funktionen wie Full-Disk-Encryption (ganze oder Teil-Verschlüsselung des Laufwerks) für Windows und Pre-Boot-Authentification (Login vor dem Start des Betriebssystems) sowie eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung auf dem Sektorenlevel sollen für eine maximale Sicherheit sorgen.

DriveCrypt arbeite mit allen Festplatten und Wechselmedien wie Floppy-, Zip-, Jaz-, Sygate-, CD-ROM-, DVD-Laufwerken oder USB-Sticks zusammen und soll bis zu 16 TByte verschlüsselte Daten verwalten können. Der Ver- und Entschlüsselungsprozess geschehe komplett im Hintergrund und sei für den Benutzer einer Applikation nicht erkennbar. Die Daten würden in Echtzeit behandelt. Dadurch wären die Dateien immer in verschlüsselter Form auf der Festplatte (Quelle: SecurStar GmbH/OSC).