Financial Times sucht clevere Firmengründer

Financial Times Deutschland will mit dem Wettbewerb „enable2start“ Firmengründer fördern. Fünf Gewinnern winken am Ende des Wettbewerbs jeweils 50.000 Euro in bar und Sachleistungen im Wert von je 10.000 Euro. Bis 30. Juni 2007 können sich alle, die in den letzten zwei Jahren ein Unternehmen gegründet haben oder kurz davor stehen, online bewerben. Gefragt sind clevere Geschäftsideen für Marktnischen.

Der Wettbewerb wird von der Zeitungsredaktion mit diversen Veröffentlichungen unterstützt. Unmittelbar nach der Kandidatenkür werden auf der neuen FTD-Site „enable.de“ regelmäßig Kurzberichte über die Entwicklung der Firmengründungen veröffentlicht, begleitet durch einen Blog, in dem die fünf Gründer selbst berichten. Ab Winter 2007/08 erscheinen in der monatlichen FTD-Magazinbeilage „enable“ im Quartalsrhythmus redaktionelle Berichte über den Alltag der fünf prämierten Firmengründer. Allein dieser Teil des Wettbwerbs ist für die Gewinner von hohem Nutzwert.

Begleitet wird „enable2start“ außerdem mit umfangreichen Marketingmaßnahmen, TV-Werbespots und einer Printkampagne. Auf Gründermessen wird die FTD mit eigenen Ständen und Auftritten präsent sein und die Zielgruppe direkt auf die Initiative aufmerksam machen.

Weitere Informationen bietet die Website des Wettbwerbs. Sponsoren des Wettbewerbs sind Alice, Atradius Kreditversicherung, Deutsche Post World Net, KarstadtQuelle, RWE und UnternehmerTUM GmbH. (na/ml)