Netzwerküberwachung als Open Source verfügbar

Die Groundwork Open Source, Inc. hat eine neue Version des GroundWork Monitor für das System- und Netzwerkmanagement veröffentlicht.

Anzeige
© Heise Events

Die Version GroundWork Monitor Open Source 5.1 biete eine umfassende Web Services Engine, die die Erweiterung und einfache Integration mit anderen Open-Source- und proprietären Tools ermöglichen soll sowie mehr Analysefunktionen enthalte. Das Performance Monitoring sei nun vollständig in die neue Statusleiste integriert, so dass Administratoren historische Trends zu Performance, Ausfallzeiten, Events, Alarmmeldungen und Benachrichtigungen zu jedem System oder Service in der Umgebung analysieren könnten.

GroundWork Monitor Open Source soll auch als bootfähiges ISO-Image verfügbar sein, so dass ein einfacher Mechanismus für die Evaluation und Nutzung in x86-kompatiblen Computern oder einer virtualisierten Umgebung wie VMWare oder Xen zur Verfügung stehe. Das bootfähige Image starte GroundWork Open Source automatisch zusammen mit verbundenen Services wie Apache, Nagios, MySQL und RRDtool. GroundWork Monitor Open Source wird nach Angaben des Anbieters zum Monitoring von über einer Million Servern und Netzwerkgeräten genutzt. Die Lösung sei als freier Download über die GroundWork Website verfügbar (Quelle: GroundWork Open Source Germany/OSC).