Unterschiedliche Datenträger einheitlich archivieren

Für die Ablage der verschiedenen bei der Datensicherung genutzten Medien soll von der EDP Vertriebs GmbH IT-Products eine Lösungsfamilie kommen, die gesetzliche und praktische Gesichtspunkte berücksichtige.

Anzeige
© Heise Events

Nach Information der EDP Vertriebs GmbH IT-Products wird der Bereich der so genannten Offline-Archivierung in vielen Unternehmen vernachlässigt. EDP biete ein spezielles Ablagesystem an, das für unterschiedliche Datenträgertypen wie LTO, DLT, 3580/90, IBM-Magstar MP oder CD-ROMs verfügbar sei. Zudem könnte der unterschiedliche Bedarf an Datenträger-Archivierung berücksichtigt werden. Wie EDP ausführt, handeln IT-Verantwortliche nach heutiger Rechtsprechung grob fahrlässig und haften in vollem Umfang gegenüber dem Unternehmen, wenn magnetische Datenträger in einem Behältnis, das nicht mindestens S 120 DIS erfüllt, lagern und zerstört werden.

Neben den rechtlichen Bestimmungen sollte auch auf die Praktikabilität der Lösung geachtet werden. Auf die Speichermedien müsse man im Ernstfall schnell zugreifen können, um teure Ausfallzeiten zu reduzieren. Das erfordere neben der physikalischen Sicherheit eine systematische Ablage. Dabei müssten eine große Vielfalt an Datenträgertypen, der Brandschutz und die Sicherheit vor Diebstahl bedacht werden (Quelle: EDP Vertriebs GmbH IT-Products/OSC).