Rechtevergabe im CMS nach Organisationsstruktur möglich

Die QuinScape GmbH hat auf das neue Release OpenCms 7 hingewiesen, mit dem diese Open-Source-Lösung unter anderem eine verbesserte Benutzerverwaltung und eine flexiblere Bearbeitung der verschiedenen Medien für den Webauftritt möglich macht.

Anzeige
© just 4 business

Das in Kürze erhältlich Web-Content-Managementsystem OpenCms 7 basiert auf Java sowie XML und kann für Projekte im Internet, Intranet und Extranet zum Einsatz kommen. Als wesentliche Neuerungen nennt der Dienstleister QuinScape GmbH eine deutliche Überarbeitung des internen Link-Managements. Über die so genannte Content Relationship Engine kann die Verbindung von Ressourcen frei definiert werden. Zudem wird nun der WebDAV-Standard für das virtuelle Dateisystem von OpenCms voll unterstützt. Dadurch können die Ressourcen mit beliebigen Editoren bearbeitet werden. Ein Zugriff über das normale Dateisystem ist ebenso möglich.

Die Bedienoberfläche von OpenCms hat eine Optimierung erfahren. Von besonderer Bedeutung ist die Verbesserung der Benutzerverwaltung. Auf Basis von Organisationseinheiten kann die Rechteverwaltung nun nicht nur über Gruppen, sondern auch über die Organisationsstruktur definiert werden. Für Dr. Gero Presser, Geschäftsführer der QuinScape GmbH, hatte die Community bei der Weiterentwicklung von OpenCms den tatsächlichen Kundennutzen klar im Fokus (Quelle: QuinScape GmbH/OSC).