Zuverlässige IWLAN-Funknetze für den Innen- und Außenbereich

Siemens Automation and Drives (A&D) bietet zwei neue Gerätelinien an Access-Points für Industrial Wireless LAN (IWLAN) an. Die Geräte eignen sich besonders zum Aufbau von Funknetzen im Außenbereich oder zum platzsparenden Aufbau im Innenbereich.

Anzeige
© just 4 business

Die Access-Points Scalance W-786 eignen sich besonders für Anwendungen mit hohen klimatischen Anforderungen, etwa zum Einsatz im Außenbereich für öffentliche Plätze, den Nahverkehr, Häfen, Off-Shore-Anlagen und die Container-Logistik. Die skalierbaren Produkte gibt es in Ausführungen mit einer Funkkarte und zwei Antennen bis hin zu drei Funkkarten und sechs Antennen. Für besonders schwierige Umgebungsbedingungen werden die Varianten mit internen Antennen eingesetzt. Die Geräte sind ausgelegt für Temperaturen von minus 40 bis plus 70 Grad Celsius. Sie sind UV- und salzsprühnebelbeständig, verfügen über ein schlagfestes Kunststoffgehäuse und sind ausgestattet mit Aufprallschutz (Resistance to Impact) und Zugdruckfestigkeit (Crushing Resistance). Am Geräteäußeren befinden sich keine zerstörbaren Teile, so dass keine zusätzlichen mechanischen Schutzvorrichtungen benötigt werden. Für den Anschluss an das drahtgebundene Ethernet-Netz stehen Varianten mit RJ45- oder mit LWL-Anschluss zur Verfügung.

Die Gerätelinie Scalance W-784 mit kompaktem und platzsparendem Aufbau eignet sich besonders im Innenbereich für den Einsatz im Schaltschrank oder direkt in einer Maschine. Die Access-Points in Aluminiumgehäuse bieten mit Schutzart IP30 ausreichenden mechanischen und elektromagnetischen Schutz. Die Variante Scalance W784-1RR verfügt über einen erweiterten Funktionsumfang, etwa die Betriebsart iPCF (industrial Point Coordinated Function).

Zudem integriert die neue Palette an Client-Modulen in Schutzart IP30 einen oder mehrere Teilnehmer in ein IWLAN-Funknetz. Das Scalance W746-1 bietet sogar die „Rapid Roaming“-Funktionalität, die Echtzeit-Funkkommunikation selbst dann ermöglicht, wenn sich Teilnehmer über Funkzellen hinweg bewegen (Quelle: Siemens Automation and Drives/rgn).