IKT-Dienstleister bewerten Konjunktur optimistischer

Die „Dienstleister der Informationsgesellschaft“ beurteilen die konjunkturelle Entwicklung deutlich optimistischer als noch Anfang des Jahres. Im zweiten Quartal 2007 legt der ZEW-IDI, Stimmungsindikator dieser Dienstleistergruppe im Vergleich zum ersten Quartal 2007 um 2,1 Punkte zu und liegt nun bei einem Wert von 65,9 Punkten. So lautet des Fazit einer Konjunkturumfrage, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Zusammenarbeit mit dem Verband der Vereine Creditreform im Juni 2007 durchgeführt hat.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Dienstleister der Informationsgesellschaft sind Unternehmen der Branchen EDV-Dienste und -Vermietung, der IKT-Fachhandel sowie Telekommunikationsdienste, aber auch Unternehmen der Branchen Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Architekturbüros, technische Beratung und Planung, Forschung, Entwicklung und Werbung.

Für den Anstieg ist vor allem der Teilindikator verantwortlich, der die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage wiedergibt. Dieser Teilindikator steigt im zweiten Quartal 2007 im Vergleich zum Vorquartal um 4,4 Punkte auf 63,8 Punkte. Der Teilindikator, der die Bewertung der Geschäftserwartungen widerspiegelt, sinkt im zweiten Quartal 2007 leicht um 0,4 Punkte auf 68,1 Punkte. Trotz dieses leichten Rückgangs ist die Stimmung bei den Unternehmen des Wirtschaftszweigs weiterhin positiv. Besonders hinsichtlich der Entwicklung des Umsatzes und der Nachfrage im dritten Quartal 2007 sind die Unternehmen des Wirtschaftszweigs optimistisch.

Der Branchenreport steht kostenlos online zur Verfügung. (ZEW/ml)