Instandhaltung von Betriebsmitteln sicherstellen

Die TDM Systems GmbH wird auf der EMO in Hannover vom 17. bis zum 22. September 2007 die neueste Version der Instandhaltungssoftware FMM (Facility & Maintenance Management) vorstellen.

Anzeige
© just 4 business

Unternehmen können sich von Software bei der Aufgabe, Betriebsmittel wie Werkzeuge oder Mess- und Prüfmittel zu verwalten und die fristgerechte Instandhaltung sicherzustellen, sinnvoll unterstützen lassen. Die ab sofort lieferbare Instandhaltungssoftware FMM erlaubt es dem Anwender, Wartungspläne flexibel zu definieren sowie Inspektionen und Instandsetzungen zu terminieren. Die neue Instandhaltungslösung ist laut Anbieter in einem Pilotprojekt mit dem Hersteller von Kunststoff-Spritzgießmaschinen Arburg entstanden.

Die Inventare eines Unternehmens können mit FMM angelegt und klassifiziert werden. Dafür steht eine grafische Übersicht zur Verfügung, die die Auswahl der Betriebsmittelklasse und -gruppe erlaubt. Die FMM Software unterstützt bei allen entsprechenden Aufgaben von der Planung bis zur Kostenauswertung. Für jede Instandsetzungsarbeit sind Durchführungspläne hinterlegt. Mögliche Störungen und außerplanmäßige Instandsetzungen können zudem über das Firmenintranet gemeldet werden. Prüfungsergebnisse und Reparaturberichte lassen sich ebenso erfassen. Dies liefert die Grundlage für Kostenauswertungen und Statistiken (Quelle: TDM Systems GmbH/OSC).