Schutz vor Spammern weiter erhöhen

Die Managed-E-Mail-Services der Retarus GmbH wurden in der Version 2 um weitere Antispam-Funktionalitäten erweitert.

Anzeige
© just 4 business

Die Managed-E-Mail-Services verhalten sich als dynamisch lernendes System, um Spams noch besser abwehren zu können. Neben der klassischen Spam-Filterung mit Mustererkennung und Inhaltsanalyse geht es laut Retarus darum, Spamangriffe möglichst frühzeitig zu erkennen und zu blockieren. Die von dem Anbieter entwickelten Verfahren analysieren das Kommunikationsverhalten von Mailservern oder gekaperten Rechnern, um Spamversender identifizieren zu können. Als Beispiel der neuen Prüfungen nennt Retarus den Directory-Filter, der falsch adressierte oder durch Spamautomaten zufällig generierte Nachrichten abfangen soll.

Das Angebot von Retarus umfasst ein komplettes Produkt- und Serviceportfolio für eine sichere E-Mail-Kommunikation. Neben den Antispam-Komponenten durchlaufen sämtliche Nachrichten einen Vierfach-Virenschutz. Berichte, die über ein Online-Interface abgerufen werden können, gehören ebenso zu den Leistungen des Rechenzentrums der Retarus GmbH (Quelle: Retarus GmbH/OSC).