NEG Website Award geht an den Start

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr startet am 15. August 2007 den „NEG Website Award“. Die Bundessieger erhalten ein Preisgeld von insgesamt 6000 Euro. Zielgruppe des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Wettbewerbs sind kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung. Der Award prämiert die qualitativ besten Webseiten von kleinen und mittelständischen Betrieben.

Anzeige

Bewertet wird die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Information rund um die Produkte beziehungsweise Dienstleistungen ebenso entscheidend, wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten – unabhängig davon, ob die Website zur reinen Unternehmenskommunikation, zu Geschäftstransaktionen oder auch zum Vertragsabschluss genutzt werden kann.

Zunächst werden in allen 16 Bundesländern die Landespreisträger ermittelt. Diese sind für die zweite Stufe, dem Bundesentscheid, nominiert. Eine Fachjury prämiert aus dem Kreis der Landessieger die Gewinner des NEG Website Award. Die Bundespreisverleihung findet im Frühjahr 2008 statt.

Teilnehmen können Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die einen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro nicht überschreiten. Zusätzlich wird zusammen mit der Computerwoche und dem Handelsblatt-online-Portal ein Publikumspreis vergeben. Die Bewerbung ist vom 15. August bis zum 30. September 2007 möglich. Weitere Informationen sind im Internet erhältlich. (idw/ml) ENGLISH