Preise rund ums Auto überdurchschnittlich gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) feststellt, sind die Preise rund um das Automobil in den letzten zehn Jahren erheblich stärker gestiegen als die Verbraucherpreise insgesamt. Von Juli 1997 bis Juli 2007 verteuerten sich Kraftfahrzeuge und deren Unterhalt um 31,0%. Das ist fast doppelt soviel, wie die Steigerung der Verbraucherpreise insgesamt betrug (15,6%).

Anzeige
© Heise Events

Der deutliche Anstieg ist vor allem durch die Verteuerung der Kraftstoffpreise um 70,4% gegenüber Juli 1997 bedingt. Während Normal- und Superbenzin um gut zwei Drittel (+68,6% beziehungsweise +67,0%) teurer wurde, zogen die Dieselpreise in diesem Zeitraum um 91,6% an. Auch die Kraftfahrzeugsteuer erhöhte sich überdurchschnittlich (+78,1%). Die Anschaffung eines neuen Personenkraftwagens verteuerte sich von Juli 1997 bis Juli 2007 um 12,9%. Dieser Verteuerung steht allerdings nach Meinung der Statistiker auch eine verbesserte Sicherheits- und Serienausstattung gegenüber. (Statistisches Bundesamt/ml)