Social Networking soll Unternehmen helfen

Von IBM kommt eine deutschsprachige Version von IBM Lotus Connections, das Unternehmen ein integriertes Social Software Angebot bieten können soll.

Anzeige
© Heise Events

Zu der neuen IBM Lösung sollen fünf verschiedene Web 2.0 Module gehören, darunter Activities, Communities, Dogear (Bookmarking), Profiles und Blogs. Dadurch seien schnelle Vernetzungen und der Aufbau von Geschäftsbeziehungen möglich. Dank der Profile könnten jeweils passende Experten für bestimmte Fragestellungen gefunden werden. Unternehmen könnten Interessengemeinschaften gründen sowie Ideen in Blogs diskutieren. Vorqualifizierte Informationen könnten durch das Abonnieren von Bookmarks eines Experten gefunden werden. Das Communities Modul führt laut IBM Mitarbeiter mit gleichen Interessen und Aufgaben zusammen.

Auch Kunden könnten einer solchen Community beitreten. Mit Activities würden die Nutzer ein webbasiertes Dashboard erhalten, um Aufgaben im Rahmen eines professionellen Netzwerks organisieren zu können. Über die Newsfeeds der Blogs sollen sich die Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens auf dem Laufenden halten können. Lotus Connections sei in das Lotus Softwareportfolio integriert und für 112 EUR pro Nutzer erhältlich. Nähere Informationen sind unter www.ibm.com/lotus/connections zu finden (Quelle: IBM Deutschland GmbH/OSC).